Erste Herren startet mit Pflichtsieg in die neue Saison

Die neue Handball Saison beginnt für die 1. Herren der Adler trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit einem Auswärtssieg gegen Hohne/Lengerich.

 

Ein schwerfälliger Beginn zeichnete sich bereits auf der Hinfahrt nach Lengerich ab:

Auf der Anfahrt spielte das Navi des als Interimstrainer angereisten – und Altmünsteraner eigentlich mit sämtlichen Wassern gewaschenen – Thorsten Korfsmeier einen Streich, heraus sprang ein spontaner Sonntagsausflug ins schöne Münsteraner Umland. Dies führte zu ambivalenten Gefühlen in der nur aus zwei PKWs bestehenden Autokolonne der Adler, einerseits ein „Top,müssen wir uns nicht so lange warm machen“, andererseits ein „Aber ich will noch eine rauchen“.
Es konnte also nur besser werden…

Aufgrund eines Personalengpasses direkt am Anfang der Saison reiste man zwar nur mit 8 Feldspielern und ohne Trainer an, ging aber dennoch fest von einem Sieg zum Auftakt aus.
Die Anfangsphase wurde allerdings erst einmal verschlafen. Trotz akzeptabler Chancen und im Kollektiv gut stehender Abwehr, leistete man sich ungewohnt viele Fehlwürfe und verlor in der Abwehr des öfteren einfache 1gegen1-Situationen.

So gerieten die Adler gegen Mitte der ersten Halbzeit teilweise mit 3 Toren (7-10) in Rückstand und die Stimmung in der Mannschaft war alles andere als rosig. Etliche freie Würfe von 6m, Gegenstöße und 7-Meter wurden nacheinander vergeben. So langsam kam jedoch das Bewusstsein auf, dass man, würde man weiter so spielen, ohne Punkte nach Hause fährt. Nach einer Auszeit und kurzen Absprache begann dann die Aufholjagd: Mit ein paar abgefangenen Bällen bei soliderer Abwehr und konzentrierten Abschlüssen konnte man schließlich mit dem Halbzeitspfiff noch ausgleichen (15-15).

In der zweiten Hälfte setzte man dann fort wie zum Ende der ersten Halbzeit und besann sich den alten Stärken, wobei David Garzinsky als „Wühler“ und Flügelflitzer zugleich mit 10 Buden glänzte. Auch in der Abwehr stand die Mannschaft kompakter, woran sich wohl auch unser Torhüterduo erfreute, das sich in der ersten Halbzeit doch ab und an allein gelassen fühlen musste. Tim Dierks, der sich so auch den Spitznamen „das Kalb“ von den Gegnern einhandelte, fischte auf der vogezogenen Mittelposition einige Bälle weg, die sofort in Gegenstoßtore umgemünzt wurden. Trotz der fehlenden Wechselmöglichkeiten kam man hinten zu einfachen Ballgewinnen und forcierte eine schnelles Umschaltspiel. Leider lies nur weiterhin die Abschlussquote im 1gegen1 mit dem Torwart zu wünschen übrig.

Die Steigerung, insbesondere in der zweiten Halbzeit, ergab dann schließlich noch einen zufriedenstellenden 27-33 Auswärtssieg.

 

Auftsellung:

Garzinsky (10) Treude (6), Dierks (5), Spreer (5), Weltmann (4), Ding (2/1), Korfsmeier (1), Becker, Kaiser, Luebking

 

Kommenden Sonntag (17.09.) steht unser ersten Heimspiel gegen Hiltrup II an, 16.00 Uhr geht´s los! Kommt vorbei, Eintritt ganz umsonst! KRASS! WOW!

#flywieadler #LigaRunterAdlerRauf #ohmeingottwieflysinddiedenn #bigballerdavid

 

Und ladet unsere scharfe SV Adler Münster App aus dem Store runter, die kostet nämlich auch maximal Datenvolumen! OMG! LIT! #kostenlosabernichtumsonst

Posted in Herren, Spielberichte and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar