Spielbericht zum „Spiel um Platz 1“ der 1.Herren gegen DJK Sparta Münster 1

 

Als wäre es geplant gewesen- das letzte Spiel der Vorrunde sollte zugleich das um die Tabellenspitze sein:

Die DJK Sparta aus Münster führte bis dahin die Tabelle mit 22:2 Punkten an, direkt dahinter die 1. Herren der Adler mit 20:4 Punkten. Es versprach somit ein packendes Spiel zu werden!

Die Voraussetzungen auf beiden Seiten waren vorab sehr gut, beide Teams traten mit vollem 14-Mann Kader an, fest entschlossen die Vorrunde als Spitzenreiter zu beenden.

 

Trotz der äußerst ärgerlichen Unannehmlichkeit, dass ausgerechnet an diesem Sonntag Vormittag die Halle am Hans-Böckler-Berufskolleg aufgrund eines Fehlers der Verantwortlichen der Stadt doppelt belegt und somit das Spiel um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste, fanden sich zur Zufriedenheit der Veranstalter sehr viele Fans beider Vereine in der Halle ein, um den Kampf um die Tabellenspitze hautnah zu erleben.  Sie sollten nicht enttäuscht werden!

 

Der Beginn des Spiels zeigte sofort die eingeschlagene Marschroute auf beiden Seiten: Mit offenem Visier und ohne Rücksicht auf Verluste wird heute Tempohandball gespielt. Dabei zeigten jedoch die Adler im Gegensatz zu Sparta mehr Konsequenz im Abschluss. Während die Spartaner auf schnelle Anspiele und Abschlüsse aus der zweiten Welle setzen, von denen einige ihr Ziel nicht fanden, leitete unsere Erste die Angriffe etwas bedächtiger ein und kam so zu klareren Chancen vom 6-Meter-Kreis. Damit wurde der Grundstein für den späteren Sieg gelegt: Eine 3-0 Führung, die nicht mehr aus der Hand gegeben wurde.

Immer wieder gelang es den Adlern im Verlauf der ersten Halbzeit, die Abwehr der Spartaner auseinander zu ziehen und Durchbrüche an den Kreis, wo Garzinsky drei der ersten vier Treffer für Adler markierte, oder die Außenpositionen, wo Ding (7 Treffer) und Weltmann (8 Treffer)eine bärenstarke Abschlussquote an den Tag legten. So stand es bereits nach 12 Minuten 10-5 für die Hausherren. Die Spartaner wollte sich jedoch nicht so schnell unterkriegen lassen und spielten trotzig ihren Stiefel weiter, der Plan schien wohl die Abwehr mit den schnellen Gegentoren mürbe zu machen. Es gelang den Adlern jedenfalls nicht, die Gäste zu demoralisieren und sich entscheidend abzusetzen -immer wieder half ein flinker Pass oder eine schnelle Bewegung den Anschluss nicht zu verlieren.

Auch die Disqualifikation von Garzinsky  in der 18.Minute aufgrund eines im Blocksprung unabsichtlich erfolgten Gesichtstreffers trübte den sehr fairen Charakter dieses Derbys nicht, welches trotz des hitzigen Schlagabtauschs sehr fair blieb. Nachdem gegen Ende der ersten und zu Beginn der zweiten  Halbzeit die Gäste ihre Abwehr zu komprimieren versuchte und defensiver spielte, setzten die Adler auch ihre Rückraumschützen effektiv ein, so traf etwa Spielertrainer Consch in sieben Minuten fünfmal, während Korfs (5), Spreer(5) und Dierks (4) ebenfalls aus allen Rohren feuerten.

Dieser Flexibilität im Angriff konnten die Spartaner letztlich nichts mehr entgegensetzen, auch wenn man nach wie vor vorne immer noch Lücken in der teilweise löchrigen Adlerabwehr fand. Eine 18-16, 24-20 und 30-28 brachte die routinierten Spieler der 1.Herren nicht aus der Ruhe, ließ man die Gegner nie auf weniger als zwei Tore heran.
Bemerkenswert war noch eine Szene in der zweiten Halbzeit, als die Spartaner in Profi-Manier beim Spielstand von 36-30 für die Adler den Torwart für einen zusätzlichen Feldspieler wechselten: Dennis Kaiser, der bereits eine Woche zuvor nach einer Doppelparade per Fußabwehr einen Gegenstoß eingeleitet hat (Tor des Monats würdig!), erzielte seinen ersten Saisontreffer für die Adler per Wurf aufs freie Tor über das ganze Spielfeld.

So siegten die Adler am Ende verdient mit 40-35 vor heimischer Kulisse und erobern damit die Tabellenspitze zurück!

Erfolgsrezept war diesmal neben einem sehr gut organisierten und vor dem Tor nervenstarken Angriff die Konsequenz jedes einzelnen Spielers ab der Sekunde der Einwechslung.

 

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung und hoffen natürlich auch in Zukunft, dass weiterhin viele Fans vorbeikommen!! Das war spitze!
Das nächste Heimspiel steigt am 28.01.2018 gegen die HSG Hohne/Lengerich 2! Kommt vorbei!

 

Posted in Herren, Spielberichte and tagged , , .

Schreibe einen Kommentar