##Auswärtssieg der Ersten trotz widriger Umstände##

Samstag Abend. 19:30 Uhr. In Everswinkel. Es gibt sicherlich schönere Anwurfzeiten für ein Auswärtsspiel, aber wenn man denkt schlimmer geht nimmer kommt alles auf einmal. 

Wir waren gerade vom Parkplatz des Treffpunktes losgefahren, als Godkorfs sich nach dem allseits bekannten Motto „Ach du Scheiße, der hat ne Schraube im Reifen“ beschloss die Warnblinkanlage, sowie den Wagenheber seines Autos durch seine Mannschaftskollegen ausgiebig testen zu lassen. Nach einem zehn minütigem Boxenstop am Straßenrand  konnten wir unsere (dann Schleich-)Fahrt nach Everswinkel mit einem geschwächten Auto fortsetzen.

Zum Glück konnten wir das alles mit Spielbeginn hinter uns lassen und so einen eigentlich ungefährdeten Auswärtssieg einfahren. 

Durch schnelle Tempogegenstöße konnte vor allem unsere flinken Außen Garzinsky und Pfingsten schnell ins Spiel finden und erste Tore erzielen. Die Abwehr sah sich allerdings vor allem in der ersten Halbzeit einigen ‚Steineschmeißern‘ entgegengesetzt, die teilweise unbedrängt Wurf um Wurf präzise und hart im Winkel platzieren konnten. So blieb es unnötig spannend, denn spielerisch waren wir trotz knappem Kader deutlich überlegen. Dennoch konnten wir uns im Spielverlauf besser darauf einstellen und auch Kaiser steigerte seine Leistung zwischen den Pfosten nach Analyse der Wurfbilder der ersten Hälfte, so dass sowohl einige Würde geblockt, als auch sehenswert pariert werden konnten! Bis Minute 17 verlief das Spiel um ein Remis. Danach konnten wir uns mit einer 2-Tore-Führung in die Halbzeit verabschieden. Dort wurde wenig geredet, sondern mehr Luft geholt, denn die Leistung war für den knappen Kader vorzeigbar.

Halbzeitstand 14:16.

In der zweiten Hälfte konnten wir den Vorsprung auf fünf Tore erweitern und uns somit einen angenehmen Puffer erarbeiten. Ansonsten verlief die Halbzeit so wie die erste auch. Gegen Ende stellte der gegnerische Trainer auf eine Manndeckung um, was uns dieses mal jedoch nicht wirklich nervös werden lies. 

Am Ende stand ein verdienter Auswärtssieg auf der Anzeigetafel, bei dem unser Neuzugang Gerrit Orlowski (Kinderhaus/HSP) debütieren und auch treffen konnte. 

Endstand 30:34

Alles in allem ein sehr erfolgreiches Auswärtsspiel, welches wir im Anschluss zurück in Münster ausgiebig und feuchtfröhlich auf der Jüdefelderstraße (u.a. bei unserem Sponsor) feiern konnten. 

Die Serie, dass wir kein Spiel verlieren, bei dem wir vor Anpfiff einen Reifen wechseln mussten, müssen wir natürlich trotzdem nicht unbedingt genau so fortsetzen. 

Kaiser – Korfsmeier (7/3), Pfingsten (6), Büchsenschütz (5), Garzinsky (4), Ley (4), Theis (3), Gillmann (2), Orlowski (2), Repple (1)

#flywieadler

#auswärtssieg

#autopanne

#reifenwechselschnelleralsdieformeleinserlaubt!!

#einerwechseltdenreifenallenaderenschauenzu

#platz3

#elpresidente

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar