##Adlers Erste meldet sich gegen Warendorf zurück##

Nicht nur in Köln wurde am 11.11 gefeiert, auch die Adler zeigten sich am Sonntag gegen die Reserve aus Warendorf endlich wieder stark im Angriff und durstig nach einem Sieg! 

Mit einem etwas dezimierten Kader und Unterstützung aus der 2. Mannschaft durch Jens Struck und Malte Petersen gingen die Adler bereits in den ersten 8 Minuten mit 4:1 in Führung.

Man merkte uns deutlich an, dass wir aus den vergangenen Spielen gelernt haben und mit mehr Zuversicht und Mut ab der ersten Minute ins Spiel gingen. Die Abwehr stand recht solide und konnte hartnäckig die Warendorfer Angriffe unterbinden.

Gegen Ende der ersten Halbzeit kämpfte sich Warendorf allerdings nochmal auf 11:7 heran und fast schien es, als würden wir erneut in eine Schwächephase geraten, die uns bereits in den vergangenen drei Spielen das Genick brachen. Doch nach einer Auszeit durch Warendorf legte sich der SV Adler bis zur Halbzeit noch einmal ins Zeug und erhöhte den Vorsprung.

Halbzeitstand: 16:10

In der Halbzeit wurden die Worte von Trainer Consch dann Ernst, schließlich wollte man sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen lassen und kontrolliert zu Ende spielen.

Gesagt, getan! Wir ließen nicht locker und drehten sogar noch einmal auf. Vor allem Heitmann und Klöcker waren als Rückraumverband mit 12 und 10 Toren stets eine Gefahr für die Warendorfer. Doch auch der Rest der Mannschaft, angefangen bei unserem Keeper Kaiser, konnten sich in Szene setzen und zeigen. Am Ende stand dann endlich mal wieder ein Sieg auf der Anzeigetafel.

Endstand: 36:24

Kaiser, Trippmeier – Heitmann (12), Klöcker (10), Orlowski (6), Pfingsten (3), Dalpke (2), Ley (2), Früchel (1), Petersen, Repple, Struck, Tornow 

#flywieadler

#backinbusiness

#adlerflügelgerichtet

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar