##Sieg im letzten Spiel des Jahres für die Erste##

Im letzten Spiel des Jahres gegen den Tabellennachbarn aus Ladbergen wollten wir noch einmal Vollgas geben, um danach in die wohlverdiente Weihnachtspause zu gehen. Dementsprechend motiviert starteten wir ins Spiel und konnten aus einer bärenstarken Deckung heraus mit 5:0 in Führung gehen. Die Würfe der Gästen kamen ohne die nötige Power und Präzision aufs Tor und so startete auch unser Keeper Kaiser gut ins Spiel und konnte mit starken Steilpässen unseren flinken Außen Weltmann oft zu einfachen Toren auf die Reise schicken und auch die Anspiele auf unseren Kreisläufer Orlowski waren zu diesem Zeitpunkt exzellent. 

Leider glitt uns die Partie in den zweiten 15 Minuten der ersten Hälfte ein wenig aus der Hand, die vielen Wechsel hatten nicht wie erhofft neuen Schwung, sondern eher einen Bruch in unser Spiel gebracht. So kamen schließlich die Ladbergener immer besser ins Spiel und konnten den zwischenzeitlichen 7 Tore Vorsprung nach und nach minimieren. So ging es nur mit einer 3 Tore Führung in die Kabine.

Halbzeitstand: 16:13

Die zweite Hälfte war von vielen Nickligkeiten und zumindest diskutablen Pfiffen geprägt. Das Spiel ging hin und her und zunächst konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Doch auch eine 2×2 Minuten Zeitstrafe gegen unseren Routinier Früchel wegen Meckerns, sowie eine weitere Mecker-Strafe für unseren Mittelmann Ding konnten die Gäste nicht ausnutzen, um in Führung zu gehen. Ganz im Gegenteil: Die anschließenden Wechsel waren nun erfolgreicher und brachten frischen Wind ins Spiel. Es schien, als sei unsere vollbesetzte Bank heiß gewesen ihren Anteil beizusteuern, so dass wir letztlich einen ungefährdeten Heimsieg einfahren konnten, der auch in der Höhe in Ordnung ging. Im Dezember bleiben wir damit Punktverlustfrei und stehen nun zum Jahresabschluss mit 3 Punkten Vorsprung auf unseren nächsten Verfolger auf Platz 4 der Tabelle. 

Besonders erfreut hat uns am Sonntag zudem der Besuch von Dänisch-Dynamite TN-Tim Dierks, der es sich nicht nehmen lies, auf seinem Flug vom Norden in die Heimat bei seinen Jungs eine Zwischenlandung auf der Platte einzulegen. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Rückkehr unseres Mittelmannes Korfs, der die ersten Minuten nach längerer Verletzungspause abspulen konnte. 

Das Spiel der Zwoten gegen Warendorf wurde kurzfristig abgesagt, da keine Schiedsrichter anwesend waren, ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Bereits am Samstag gewannen zudem die Damen ihr Jahresabschlussspiel in Roxel mit 20:22.

Trippmeier, Kaiser – Weltmann (12/1), Orlowski (4), Pfingsten (4), Spreer (4), Büchsenschütz (3), Dalpke (1), Dierks (1), Ding (1/1), Langkampf (1), Ley (1), Früchel, Korfsmeier 

IMG_1057.jpeg

#2KistenDankeKorfs

#soooooooofly

#vollepunktzahlimDezember

#DänischerAdlerzuBesuch

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar