Adlers Zweite gewinnt erneut mit Rumpftruppe

Ein Fazit, dass die zweite Mannschaft der Adler Männer zur Zeit eigentlich am Ende jedes Spiels fassen kann. Wie schon die letzten Wochen hat EINE Absage den durch Verletzungen reduzierten Kader auf eine Rumpftruppe mit nur einem Auswechselspieler schrumpfen lassen. (strenggenommen waren es natürlich zwei Auswechselspieler, aber die Torwartposition sollte in jeder gescheiten Kreisklassentruppe eh doppelt besetzt sein)

Doch dieses scheinbare Manko stellt sich Woche für Woche als natürlicher Vorteil heraus. Schließlich spielt man jedes Wochenende zusammen und ist damit auch ohne große Trainingseuphorie eingespielt.

Diesmal hieß der Gegner Münster 08 und von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, dass die Adlervertretung mit einem Tor anführte. Eine doppelte Unterzahl drehte das Spiel allerdings, sodass Münster 08 mit einer zwei Tore Führung in die Halbzeit ging (19:17). Gerade mit der Abwehr konnte man nach der ersten Halbzeit und mit 19 Gegentoren nicht zufrieden sein. Doch zwei Tore sind im Handball bekanntlich nichts (den Euro zahl ich gerne ins Phrasenschwein) und gleich nach der Halbzeit drehten die Adler den Rückstand mit einem 5:1 Lauf  in einen zwei Tore Vorsprung. Dieser hielt dann in den ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit dank gutem Angriff und in den letzten 15 Minuten dank deutlich verbesserter Abwehr. Am Ende stand ein 36:34 Sieg. Damit und mit der Niederlage des Tabellenzweiten Warendorf III festigte die Zweite ihren ersten Tabellenrang. Nächste Woche geht es dann auch gleich (mit einer Rumpftruppe) gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft Warendorf (24.3. 12 Uhr).

Die Rumpftruppe war:

Sattler, Schmidt – Petersen (9/4), Bartels (8), Nuyken (7), Repple (4), Völmecke (4), Behrens (3), Prus (1)

Gefehlt haben:

Struck, Böhmert (nein die Torhüter zähl ich nicht mit)

 

PS

 

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar