Historisches

Der SV Adler Münster ist zweifelsohne einer der traditionsreichsten Sportvereine unserer Stadt. Als reiner Handballverein gehört der SV Adler zwar nicht zu den großen innerstädtischen Sportvereinen, aber zu denjenigen, mit einer ganz besonderen Tradition. Gegründet 1932 unter dem Namen DJK Adler Münster blicken die Greifvögel auf eine beinahe 90-jährige, ereignisreiche Vereinsgeschichte zurück.

Die folgende chronologische Abhandlung der Vereinsgeschichte versteht sich dabei als eine „handballhistorische“ Sammlung, die nicht nur zum schmöckern und nachlesen einladen soll, sondern auch zur aktiven Mitarbeit. Sei es in Form von Zuschriften oder schriftlichen Beiträgen, Fotos und Bildern, alten Zeitungsartiklen oder einfach netten Anekdoten, das Team der Vereinshistoriker freut sich über jede Unterstützung.

Die Gründerjahre und der 2. Weltkrieg

1932 bis 1945
Nach der grundsätzlichen Umorganisation der Sportbewegung der „deutschen Jugendkraft“ (DJK) in Münster wurde im Juni 1931 von Mitgliedern der Heilig Kreuz Pfarrei eine „Turn- und Spielabteilung HL. Kreuz“ gegründet…(mehr lesen)

Die Wirtschaftswunderzeit

1946 bis 1960
Auf Initiative von Ludger Lippmann fand am 6. Februar 1946 in der Gastwirtschaft „Jülkenbeck“ (Kanalstraße) die Neugründerversammlung statt…(mehr lesen)

Große Erfolge in den wilden 70ern

1960 bis 1982
In den 1960er Jahren zeichnete sich die Auflösung der Fußballabteilung ab, zu der es 1966 – vor allem aufgrund vernachlässigter Jugendarbeit auch kam…(mehr lesen)

Von den 80er Jahren ins neue Jahrtausend

1983 bis 2007
Nach dem Bezirksligaabstieg 1983 dümpelten die Handballherren stets zwischen Kreisliga und 1. Kreisklasse, die Damen führten ein Schattendasein in der untersten Spielklasse…(mehr lesen)