1. Herren: Zu Besuch auf dem Stadtschützenfest bei Kinderhaus II

Am Samstagabend fuhr die Fahrradkolonne nach Kinderhaus zu dem ehemaligen Verein von Otto und Schrand. Wir waren positiv gestimmt, jedoch war dies das einzig Positive an diesem Spiel. Ohne Abwehr kann man kein Spiel gewinnen. Eigentlich ist hiermit schon genug gesagt, aber ich bemühe mich um ein paar Zeilen.

Die Kinderhäuser machten von Anfang an Tempo und so kam es, das das 1:1 nach 2 Minuten das einzig annehmbare Ergebnis für uns war. Danach wurden wir überrannt, bzw. aus der zweiten Reihe abgeschossen ohne Gegenwehr unsererseits. Mit einem 5-0-Lauf gegen uns setzte sich Kinderhaus ab auf ein 6:1. Der Vorsprung wurde stetig vergrößert.

Halbzeitstand 19:12

Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir uns nicht nicht mehr zurückkämpfen. Wir kamen in Minute 51 noch einmal auf fünf Tore ran, aber am Ende mussten wir uns mit acht Toren Differenz geschlagen geben.

Endstand 34:26

Kaiser, Dirska – Foege (5/2), Tornow (4), Huffer (4), Schrand (4), Tichy (2), Klöcker (3/2), Pfingsten (2), Orlowski (2), Dalpke, Engelhardt

#einhochaufRöbbyundNils

#ersteNiederlageAbendsnochgutverarbeitet

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar