**Nächster Heimsieg der 1. Herren**

Am letzten Sonntag bekam die 1. Herren Besuch vom ASV Senden II. Diese waren als ungeschlagener Tabellenführer mit einem Schnitt von weniger als 20 Gegentoren in die Saison gestartet. 

Wieder brauchte unsere Mannschaft einige Minuten, um in das Spiel zu kommen. Den Gegnern gelang es, uns mit ihrer immens offensiven Abwehr mächtig unter Druck zu setzen. Die ersten 20 Minuten waren daher ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Beim Stand von 11:12 für Senden wendete sich das Blatt. Mit einem 8:0 Lauf setzten wir uns ab. Während dieser Phase stand unsere Abwehr sehr gut, wo vor allem Jan Spreer hervorzuheben ist, der unsere Abwehr ein ums andere mal stabilisierte. Schlussendlich gingen wir mit einem Stand von 18:13 in die Pause.

In der zweiten Hälfte ließen wir nichts mehr anbrennen. Die Offensive und unorthodoxe Abwehr der Gäste verunsicherte uns nicht mehr und hinten stand nun selbst eine konzentrierte Abwehr. Selbst wenn mal ein Ball aufs Gehäuse der Adler ging, hatten unsere Torhüter immer eine Hand am Ball und vereitelten auch die besten Chancen der Sendener. Auch wenn am Ende das Tempo aus dem Spiel genommen wurde, vergrößerten wir unseren Vorsprung auf letztlich 12 Tore. Beim Stand von 33:21 war dann Schluss und wir konnten uns als hochverdiente Sieger feiern. Positiv ist außerdem Ruben Weltmann zu nennen, der nach langer Abwesenheit sein Comeback gab und mit 4 Treffern zu überzeugen wusste. 

Auch der Trainer zeigte sich sehr zufrieden: „Endlich konnten wir neben einem guten Angriff auch eine konzentrierte Abwehrleistung auf die Platte bringen.“

Kaiser, Wobker – Tornow 5, Heitmann 4, Weltmann 4, Spreer 4/2, Huffer 3, Dalpke 2, Klöcker 2, Schrand 2, Ding 2, Engelhardt 1, Pfingsten

#flywieadler

#ersteNiederlagefürSenden

#TrikothateinLoch=Kampf

 

Trikotriss nach Heimspiel Senden II – 19/20

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar