Kalter Hund bei den Stadtmeisterschaften in Kinderhaus

Wenig zu holen gab es für das Adler-Trüppchen bei der 12. Auflage der Münsteraner Stadtmeisterschaften im Schulzentrum Kinderhaus, die von der Westfalia in gewohnt souveräner Manier traditionell am 1. Samstag des neuen Jahres ausgerichtet wurden. Die Adler bekamen es in der Gruppenphase gleich in ihrem ersten Spiel mit dem Titelverteidiger von MS 08 zu tun, hier verbuchten die Blauen mit einer 6:8 Niederlage die vermeintlich beste Turnierleistung. Es folgte eine dumme Niederlage gegen die HSG Gremmendorf/Angelmodde, dumm deshalb, weil die Adler zwischenzeitlich in Führung lagen, sich aber beim Stand von 6:6 mit dem Schlusspfiff noch einen Siebenmeter einhandelten, der prompt verwandelt wurde. Damit war der Drops bezüglich des Weiterkommens (Halbfinale) bereits gelutscht, aber auch die beiden abschließenden Partien gegen Spartas 1. und 2. Mannschaft erbrachten nichts Zählbares. Im Endeffekt isses dann auch fast egal, ob du als 3. oder 5. nach der Vorrunde raus bist, aber das lief auch schon mal besser. Im nächsten Jahr dann vielleicht…

Für den SVA: Dirska; Spreer, Pfingsten, Tornow, Dierks, Heinemann, Funk, Engelhardt und Weltmann sowie die Supporter Bernd, Niklas und Andi.

Stadtmeister wurde nach einem spannenden Finale (15:14) gegen den Doppeltitelverteidiger Münster 08 die 1. Mannschaft des Gastgebers aus Kinderhaus.

Posted in Damen, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar