2:4 Punkte für die Hausherren am Adler Sonntag

Zwei Niederlagen und ein Sieg, das ist die Bilanz der Adler Herrenteams am vergangenen Heimspiel-Sonntag.
Der Dritten Mannschaft ging dabei als Starter um 10.00 Uhr in der 2. Spielhälfte gegen die Reserve aus Ascheberg/Drensteinfurt irgendwie die Puste aus, nach einem ordentlichen 10:10 zur Halbzeit gelangen den Gernemännern nur noch 6 Tore in den zweiten 30 Minuten, was am Ende zu einer 16:22 Schlappe gegen keineswegs überragende Stewwerter führte.

Ein spannendes Spiel über die vollen 60 Minuten lieferten sich im Anschluss die zweite Mannschaften des SVA und die Erstvertretung des VfL Ahaus, mit dem am Ende glücklichern Ausgang für die Mannen von der niederländischen Grenze. Führten die Blauen im funkelniegelnagelneuen Hexagon Dress zur Pause noch mit 15:13, so zeigte sich der VfL in der Crunchtime abgebrühter im Abschluss als die Hausherren, die wiederum scheiterten in den letzten Minuten gleich mehrfach am guten Ahauser Schlussmann, der so seiner Mannschaft beide Punkte in einer hektischen Schlussphase sicherte.

Nichts anbrennen ließ abschließend die 1. Mannschaft im Derby gegen Spartas Bezirksliga-Reserve, warum der Sieg nicht höher ausfiel und wer alles das 30. Tor verweigerte lesen sie im ausführlichen Spielbericht von unserem Frankreich Korrespondenten [Kevôn].

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar