***Zuhause weiterhin ungeschlagen***

Sonntag Nachmittag konnte die Erste im 5. Heimspiel auch den 5. Heimsieg einfahren. Auch wenn es sicherlich kein Leckerbissen war, zeigten wir uns dennoch nach der unnötigen Niederlage in Ascheberg von vor zwei Wochen rehabilitiert. Die Gäste aus Havixbeck bleiben durch die Niederlage auf dem 12. Tabellenplatz.

Das Spiel startete ausgeglichen, doch näher als beim Stand von 3:3 nach 5 Minuten sollte Havixbeck im Anschluss nicht mehr an einen Punktgewinn herankommen. Langsam aber stetig baute die Mannschaft um Coach Consch die Führung aus und konnte sich dabei erneut auf einen bärenstarken Rückhalt im Tor verlassen. Thommy Dirska konnte unter anderem gleich drei 7-Meter parieren. Über 10:5 nach 18 Minuten ging es dann mit einer 8 Tore Führung in die Kabine.

Halbzeitstand 18:10 

Die zweite Hälfte begann wie die Erste aufgehört hatte: erstmal keine Tore. Zwischen Minute 27 (Halbzeit 1) und Minute 34 (Halbzeit 2) gab es kein Erfolgserlebnis für eins der beiden Teams. Schließlich konnte unser Rechtsaußen Huffer dann aber den Bann durchbrechen. Aus einer starken Abwehrleistung heraus blieb Havixbeck halbzeitübergreifend sogar rund 12 Minuten ohne eigenen Torerfolg. Das Tempo des Spiels ging in dieser Phase vollkommen verloren und das Spiel plätscherte im wahrsten Sinne des Wortes nur noch vor sich her. Die Messe schien gelesen und auch die voll besetzte Ersatzbank konnte durch Einwechselungen nicht so wirklich neuen Schwung reinbringen. Unnötig hitzig wurde es dann noch einmal nach einem etwas übertrieben Einsatz eines Havixbecker Verteidigers, der unseren Halben Engelhardt von hinten in klassischer Rugby Manier umtackelte. Ohne Verletzung aber mit reichlich Frust gab Röbby dabei dann schon jetzt den Spruch der Saison von sich. In Anspielung auf das Recht harte und unnötige Einsteigen schimpfte er: „Ey Mann, übertreib es nicht, das ist nicht Bezirksliga hier!“ Was auch immer er genau damit sagen wollte bleibt wohl sein Geheimnis bis zur kommenden Saison, müssen wir uns da etwa auf mehr solcher Fouls einstellen? Um das herauszufinden bleibt uns wohl nichts weiter übrig als tatsächlich aufzusteigen in eben jene Bezirksliga und Röbbys Theorie der ominösen extrem harten und hochklassigen Bezirksliga zu überprüfen. Dass dies weiterhin alles andere als unerreichbar ist zeigt die Tatsache, dass wir uns momentan auf dem 3. Tabellenplatz und in absoluter Schlagdistanz befinden. Wir haben es also alles weiterhin selbst in der Hand. 💪🏻

Endstand 32:17 HEIMSIEG

Dirska – Weltmann (9/4), Büchsenschütz (4), Heitmann (4), Huffer (3), Pfingsten (3), Foege (2), Schrand (2), Ding (1), Engelhardt (1), Hovestädt (1), Theis (1), Tornow (1), Klöcker

#flywie🦅

#backontrack

#erstestorkistefürtobi

#30.torkistefürmoritz

#bierfrevelkistefürleon

Posted in Herren, Spielberichte.

Schreibe einen Kommentar